Bist du auf der Suche nach einer alternativen Behandlungsmethode für dein ADHS/ADS Kind?

Wünschst du dir eine sanfte Entwicklungsförderung damit Konzentration überhaupt möglich wird?

Leidet ihr als Familie unter den Wutausbrüchen deines Kindes?
Kann sich dein Kind nur sehr schlecht konzentrieren?
Ist dein Kind hyperaktiv und kann kaum still sitzen oder träumt es gerne vor sich hin?
Wurde vielleicht sogar eine Entwicklungsverzögerung festgestellt?
Ist dein Kind oft alleine und hat fast keine Freunde?
Kommt dein Kind nur selten zu Ruhe und schläft erst spät ein?
Habt ihr schon vieles versucht, ohne wirklichen Erfolg?
Wünscht du dir für dein ADHS/ADS Kind ein Leben ohne Medikamente?
Was wäre wenn der Familienalltag harmonisch und respektvoll ist?
Was wäre wenn du verstehen könntest warum dein Kind anders ist?
Was wäre wenn dein Kind abends entspannt und friedlich einschlafen würde?
Was wäre wenn Schule sogar Spass machen würde?
Was wäre wenn dein Kind voller Selbstvertrauen und Zuversicht ist?
Was wäre wenn dein Kind gelassen bleiben könnte?
Was wäre wenn dein Kind Freunde mit nach Hause bringt und dazu gehört?
Was wäre wenn lernen leichter ginge und es einfach läuft?
Was wäre wenn die Diagnose ADHS/ADS plötzlich nicht mehr wichtig ist?
Was wäre wenn du voller Vertrauen in die Zukunft deines Kindes schauen könntest?
Was wäre wenn du ein positives Feedback von der Lehrkraft erhalten würdest?
Was wäre wenn dein Kind die Hausaufgaben selbständig, ohne Weiteres macht?

Mein Ziel ist es, deinem Kind Wurzeln zu schenken, damit seinem Geist Flügel wachsen können…

Und wie funktioniert das?

Die Lösung liegt in dir und deinem Kind, ich unterstütze euch dabei diese zu finden…

Reflexintegration

Wir gehen gemeinsam auf die Suche nach den Störenfrieden, die dein Kind daran hindern still zu sitzen und sich zu konzentrieren. Bei „Problemkindern“ sind oftmals die Stressschutzreflexe noch aktiv. Dadurch sind sie leicht ablenkbar, weil sie Unwichtiges nicht filtern können. Da diese Kindern dauernd im „Flucht- / Kampfmodus“ sind, ist der Cortex unterversorgt, welcher für die Konzentration und Planung (Verstand) zuständig ist. Restreaktionen diverser Reflexe (ATNR, Moro, Spinaler Galant) führen zu Schwatzhaftigkeit, niedriger Stresstoleranz, Ungeduld, und tiefer Verunsicherung.

mind TV

Zusammen mit deinem Kind suchen wir nach Antworten.
Was macht mich so wütend?
Warum habe ich Angst?
Mit Hilfe der Visualisierung findet dein Kind die Ursachen für seine schlechten Gefühle und kann sie dann auch entfernen.
Jede Woche werden Kinder bei mir böse, stachelige Objekte los, reinigen Leitungen im Kopf, stellen die innere Uhr neu ein oder tanken neues Selbstbewusstsein. Die Fantasie der Kinder ist die Grundlage für verblüffende Veränderungen.

Elterncoaching

Fragst du dich manchmal was du falsch gemacht hast? Liegt es vielleicht sogar an dir, dass dein Kind anders ist? Genau solche Gedanken und Vorwürfe habe ich mir auch gemacht, die gute Nachricht ist, es gibt eine Lösung dafür!
Unsere Kinder sind unser Spiegel und lösen mit ihrem Verhalten immer wieder unsere Trigger (Auslöser) aus. Gerne unterstütze ich dich dabei diese alten Muster zu durchbrechen und das Familiensystem von aussen zu betrachten, damit ein harmonischer, respektvoller Alltag wieder möglich wird.

Das sagen Familien

„Seit wir bei Katinka sind ist er viel ausgeglichener, entspannter, ausdauernder (nicht immer, aber immer mehr) die Streitereien sind nun in einem normalen Masse. Und er liebt es zu Katinka zu gehen!“

Christina S.
Mutter von Simon 10 Jahre

„Viel besser ist seine Selbstregulation, im speziellen seine Impulskontrolle geworden. Wir sind alle sehr froh um diese Verbesserung!“

Natalie D.
Mutter von Ramon 8 Jahre

„Wir haben während und seit dem RIT Training eine stetig positive Veränderung bemerkt, die sich dann auch in die Sommerferien übertragen hat. Was sich ganz bemerkenswert verändert hat ist, dass sich ihre Frustrationstoleranz sehr stark und konstant verbessert hat!“

Yvonne V.
Mutter von Analena 10 Jahre

Möchtest du wissen warum dein Kind anders ist?

Hol dir hier den kostenlosen Fragebogen, sende ihn mir ausgefüllt zurück und ich werde dir aufzeigen, weshalb dein Kind Lern-und/oder Verhaltensprobleme hat…

Weshalb tue ich das überhaupt?

Ich habe erlebt wie es ist, ein Kind zu haben das anders ist, deshalb ist es meine Herzenswunsch andere Familien auf diesem Weg zu unterstützen. Ich zeige deinem Kind, wie es mit einfachen Methoden, sein Leben selbst in die Hand nehmen kann und Verantwortung für sein Wohlbefinden übernimmt. Gemeinsam bewirken wir tiefgreifende Veränderungen, damit euer Leben entspannter wird und dein Kind die Schulzeit unbeschwerter erleben darf.

Allgemeine Fragen

Wie lange dauert es?

Der gesamte Ablauf inkl. der mindTV Sitzungen und des Reflexintegrationstrainings dauert in der Regel zwischen 6 und 12 Monaten, je nach Intensität der Problematik.

Die Termine für das Elterncoaching werden separat vereinbart und sind ein wichtiger Bestandteil um das Familiensystem zu entspannen.

Wie läuft es ab?

Das erste Gespräch führe ich alleine mit den Eltern, im Anschluss vereinbaren wir die Termine für das Elterncoaching. Bei deinem Kind beginnen wir mit 2-4 mindTV Sitzungen um die stärksten Emotionen, wie Angst und/oder Wut zu lösen.
Im Anschluss erfolgt 1x pro Monat eine Trainingssitzung zur Überprüfung und Integration der frühkindlichen Reflexe.

Und zu Hause?

Die Unterstützung und Motivation durch die Eltern ist für die Behandlung unabdingbar. Der zeitliche Aufwand für das Training zu Hause beträgt ca. 10 Minuten an 5 Tagen pro Woche. Der Erfolg der Reflexintegration ist in hohem Maße von der Wiederholung der Übungen zu Hause, zwischen den Terminen, abhängig.

Funktioniert es bei jedem Kind?

Entscheidend ist die Motivation, der Prozess basiert auf Zusammenarbeit und setzt voraus, dass die Kinder ihren Teil dazu beitragen und mitmachen wollen. Kontraindikationen sind:
KISS-Syndrom, Schiefhals, Gluten-und Kaseinunverträglichkeit (sofern nicht behandelt), geistige Beeinträchtigung, Trisonomie 21, Epilepsie, Schwindelmigräne, Drogen-und Alkoholabhängigkeit.

Geht das auch mit Medikamenten?

Bei Einnahme von Medikamenten kann das Training nur greifen, wenn die Integration und die täglichen Übungen außerhalb der Wirkzeit des Medikamentes gemacht werden. Einige machen das Trainings abends vor dem zu Bett gehen oder früh morgens vor der Einnahme des Medikamentes.

Bei Präparaten mit einer Langzeitwirkung, ist es nicht möglich das Training durchzuführen, da das Medikament auf das zentrale Nervensystem wirkt und die Übungen dadurch keinen Effekt zeigen.

Wichtig zu wissen

Die Visualisierungsmethode sowie das Reflexintegrationstraining ersetzen den Besuch bei einem Facharzt nicht. Es werden keine Krankheiten behandelt oder irgendwelche Diagnosen gestellt. Ebenso wenig werden Heilungsversprechen abgegeben. Vom Arzt verordnete Medikamente dürfen nicht eigenmächtig abgesetzt werden.

Die Zusammenarbeit beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Die Methoden sind ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess und bestimmte Erfolge können nicht garantiert werden.

Kontakt
Katinka Bosshart
Stockenstrasse 18
9230 Flawil
Schweiz
info@wunderweise.ch
tel: +41 79 632 02 93
Wunderpost