RIT Reflexintegration

Die Grundlage, damit dein Kind erfolgreichlernen und sich konzentrieren kann!

RIT Reflexintegration

Die Grundlage, damit dein Kind erfolgreich lernen und sich konzentrieren kann!

Was sind frühkindliche Reflexe?

Jeder Mensch entwickelt bereits im Mutterleib genetisch festgelegte Bewegungsmuster, diese sind Voraussetzung für die Geburt. Die Natur hat alles so wunderbar eingerichtet, bereits bei der Geburt sind alle Teile des Gehirns vorhanden, nur die Verknüpfungen (Synapsen) noch nicht. Hierfür benötigen die Kinder die Reflexe mit ihren sich ständig wiederholenden Bewegungsmustern, diese haben die Aufgabe den Reifungsprozess des Kindes zu steuern.

Wie erkenne ich ob noch Reflexe aktiv sind?

Konzentrationsschwierigkeiten

Bekommt dein Kind alles mit was um es herum geschieht? Der Moro Reflex sorgt dafür, dass die Kinder offene Antennen haben und die Konzentration schwer fällt.

Zappelphilipp

Fällt deinem Kind das still sitzen schwer? Ist es dauernd in Aktion? Der Spinale Galant Reflex sorgt für die motorische Unruhe, sobald der Rücken eine Lehne berührt.

Geräuschempfindlichkeit

Mag dein Kind keine lauten Geräusche und/oder ist es mit grossen Menschenmengen überfordert? Der Moro Reflex sorgt dafür, dass dein Kind die Geräusche intensiver wahrnimmt!

Verkrampfte Stifthaltung

Ein noch aktiver Greifreflex wird durch den Stift aktiviert und kann dafür sorgen, dass dieser fest umschlossen werden muss.

Buchstabenverdreher

Der Tonische-Labyrinth-Reflex kann dafür sorgen, dass die Orientierung auf dem Blatt schwierig ist und die Buchstaben und Abstände nicht richtig erkannt werden.

Abfallendes Schriftbild

Der Asymmetrisch-Tonische- Nackenreflex sorgt dafür, dass die Mittellinie nicht überkreuzt werden kann, darum wird das Blatt gedreht!

W-Sitz

Wenn ein unruhiges Kind sich besser konzentrieren kann wenn es auf seinen Fersen oder im W-Sitz sitzen kann, ist es möglich, dass der Symmetrisch-Tonischen-Nackenreflex noch aktiv ist.

Zehengänger

Der Tonischen-Labyrinth-Reflex verursacht bei Neigung des Kopfes nach vorne, dass die Beine durchgestreckt werden müssen, oftmals haben diese Kinder auch Orientierungsschwierigkeiten.

Beine umwickeln

Die Beine werden fixiert, damit sie nicht herumzappeln, dies kann ein Indiz für einen aktiven Symmetrisch-Tonischen-Nackenreflex sein.

Kopf abstützen

Eine schlechte Haltung, vermindert die Versorgung des Cortex und führt zu fehlender Konzentration, Grund dafür könnte ein aktiver Landau-Reflex sein.

Lesen ist anstrengend

Oftmals beginnen die Buchstaben zu hüpfen oder zu verwischen, sofern der Symmetrisch-Tonische- Nackenreflex noch aktiv ist, dadurch wird Lesen zur Herausforderung.

Fragebogen

Finde heraus ob bei deinem Kind auch noch frühkindliche Reflexe aktiv sind. Fülle den Fragebogen aus und stelle mir diesen per Mail zu, gerne nehme ich dann mit dir Kontakt auf.

Wie funktioniert es?

Erfahre wie die Reflexintegration deinem Kind helfen kann

Wie entwickelt sich das Gehirn?

Im ersten Lebensjahr muss die Muskelspannung aufgebaut werden, damit sich das Kind aufrichten, stehen und gehen kann. Genauso wichtig ist die Entwicklung der Grob-und Feinmotorik.

Die Augen-und Lippenmuskulatur hängen eng mit der Sprachentwicklung sowie der Lese-und Schreibfähigkeit zusammen.

Warum bleiben Reflexe aktiv?

Wird dieser Prozess nun durch Probleme in der Schwangerschaft, bei der Geburt oder beim Aufrichtungsprozess gestört, können dies mögliche Gründe für die fehlende Entwicklung bzw. Integration der frühkindlichen Reflexe sein. 
​
Sind diese frühkindlichen Reflexe auch noch im
Schulalter aktiv, müssen diese vom Kind
kompensiert werden.

Passive Übungen

Mit den Übungen simulieren wir nochmals die schaukelnden Bewegungen in der Schwangerschaft und holen diese nach.

Durch die rhythmischen Bewegungen stimulieren wir das Stammhirn welches die Reflexe steuert. Durch diese Aktivierung entwickeln sich neue Verknüpfungen zwischen und in den Gehirnteilen.

Aktive Übungen

Anschliessend wird aufgrund der neuromotorischen Tests der Entwicklungsstand des Kindes ermittelt. Entsprechend der Reihenfolge der Entstehung der Reflexe, werden diese einzeln geprüft und daraufhin mit dem Bewegungstraining individuell für jedes Kind zusammengestellt.

Durch die Isometrie und die bilaterale Stimulation über die Musik beschleunigen wir den Prozess.

ADHS – inrgendwas funkt dazwischen

Bei „Problemkindern“ sind oftmals die Stressschutz-reflexe noch aktiv. Dadurch sind sie leicht ablenkbar, weil sie Unwichtiges nicht filtern können. Da diese Kindern dauernd im „Flucht- / Kampfmodus“ sind, ist der Cortex unterversorgt, welcher für die Konzentration und Planung (Verstand) zuständig ist.

Restreaktionen diverser Reflexe (ATNR, Moro, Spinaler Galant) führen zu Schwatzhaftigkeit, niedriger Stresstoleranz, Ungeduld, und tiefer Verunsicherung.

Dyslexie - Legasthenie - Dyskalkulie

Ist der Tonische Labyrinth-Reflex noch aktiv hat das Kind oftmals Mühe mit dem Gleichgewicht und der Orientierung. Koordinationsprobleme und Einschätzung von Distanzen sind eine Herausforderung für diese Kinder. Auch ist es ihnen nur schwer möglich Ordnung zu halten oder logische Reihenfolgen einzuhalten.

Folglich bereiten es ihnen Mühe grammatisch richtige Sätze zu bilden und die Buchstaben in die richtige Reihenfolge zu bringen. Das Zeitgefühl ist auch meist schlecht, oftmals lernen diese Kinder erst sehr spät die Uhr zu lesen, da ihnen auch die Unterscheidung von links und rechts schwer fällt.

Wie sind die nächsten
Schritte?

Wir vereinbaren einen ersten Termin und gehen gemeinsam den ausgefüllten Fragebogen durch. Dieser gibt Aufschluss darüber, welche Reflexe noch aktiv sein könnten.

Das RIT Training dauert zwischen 6 und 12 Monaten, je nach Anzahl Reflexe welche gehemmt werden müssen. Alle 4 Wochen findet eine Sitzung zur Überprüfung und Integration bei mir statt.
In dieser Stunde überprüfe ich die Reflexe auf ihre Aktivität. Anschliessend werden diese mit einer Kombination aus erprobten Bewegungsabläufen sowie gleichzeitiger, bilateraler Stimulation (Verknüpfung der beiden Hirnhälften) integriert.
Kostenlos & unverbindlich
direkt anrufen +41 79 632 02 93

Und zu Hause?

Die Übungen zu Hause sind massgeblich für den Erfolg des Trainings notwendig. Eine Unterstützung durch die Eltern ist unabdingbar und enorm wichtig für das gesamte Training.
Der zeitliche Aufwand für die Übungen beträgt an 5 Tagen pro Woche jeweils 10 bis 15 Minuten.
Ebenfalls wird während der Übungen zu Hause die bilaterale Stimulation mittels spezieller Musik welche über eine Kopfhörer gehört wird durchgeführt.
Alle diese Massnahmen bewirken, dass das Bewegungstraining schnell und effizient wird.
Kontakt
Katinka Bosshart
Stockenstrasse 18
9230 Flawil
Schweiz
info@wunderweise.ch
tel: +41 79 632 02 93
Wunderpost